Leben und Lernen im digitalisierten Europa

Europäischer Wettbewerb im Zeichen der Digitalisierung / Schülerinnen und Schüler setzen ihre Erfahrungen mit der digitalen Welt kreativ um

Iffezheim (Hof) – „Digital EU – and YOU?“ – Unter diesem Motto machte der älteste Schulwettbewerb Deutschlands in diesem Jahr auf die digitalen Herausforderungen während der Corona-Pandemie aufmerksam. Allein in Baden-Württemberg setzten 8.620 Schülerinnen und Schüler aus 155 Schulen ihre Erfahrungen mit der digitalen Welt, die sie vor allem während der Phase des Fernlernens gemacht hatten, auf kreative Weise um. Die eingereichten Bilder, Collagen, Plakate, Videos, Podcasts, Songs oder Poetry Slams beschäftigten sich dabei mit den Vor- und Nachteilen der allgegenwärtigen Entwicklungen. Dabei standen zum einen Träumereien im Fokus, was mit moderner Technik alles möglich ist. Zum anderen setzten sich die Jugendlichen mit den Veränderungen in der Kommunikation sowie den Auswirkungen des Technikkonsums auf verschiedene Lebensbereiche auseinander.

Rektor Carsten Bangert zeigte sich in diesem Jahr besonders erfreut darüber, dass 57 der insgesamt 200 Preisträgerinnen und Preisträger des Landkreises an der MGS zu Hause sind. Er übergab gemeinsam mit Herrn Bürgermeister Christian Schmid, Herrn Werner Henn von der Europa Union und den Lehrerinnen Stefanie Weisenburger und Franziska Waltemate die 34 Ortspreise an Lilly Alejski, Chiara Hannig, Lorisa Islami, Daniel Klumpp, Steven Köpplin, Lena Krause, Nina-Sarah Mangold, Laura Schneider, Mia Ullrich (Stufe 5), Leila Bleich, Lilly Eichhorn, Sude Erdogan, Hanna Hamann, Lea Koch, Riccardo Lo Presti, Vanessa Pateno, Romi Weiler, Jason Wende, (Stufe 6), Nena-Julie Adrian, Daniel Detzel, Chiara Gucciardo, Elias Hüfner, Aaron Jährling, Miguele Schäfer, Levin Schmidt, Attila Sieber, Philipp Sushkov (Stufe 7), Diana Bastron, Luka Kamber, Florian Lenhardt, Norbert Mozes, Viola Sauter sowie Noah Wolf (Stufe 9).

Artur Bizko, Enrico Feiler (Stufe 5), Daniel Detzel, Charleen Glatt, Niklas Kühn, Joleen Marin, Ivona Palinkas, Joshua Raiff, Marissa Reuter, Valeria Vasilenko (Stufe 7), Marc-Andre Mangold und Simon Wilk (Stufe 9) erhielten einen Landespreis.

Landespreise mit Bundespreisnominierungen gingen an Lara Schmitt (Stufe 5) Ann-Katrin Kahdemann, Alessia Nicolosi, Sophie Rechenbach, Zoe Luna Stark (Stufe 7) Isabella Damanti sowie Milena Kisner (Stufe 9).

Nena-Julie Adrian, Sophia Barna, Emily Rosolowski (R7) und  Alena Sokolova (R9) erhielten mit dem Bundespreis die höchste Auszeichnung des Europäischen Wettbewerbs. Die Arbeit von Alena Sokolova wurde zusätzlich als „Beste Arbeit in der Kategorie Bild“ ausgezeichnet.

Umrahmt wurde die feierliche Preisverleihung von Klavierspiel und verschiedenen Ansprachen, wobei die Schülerinnen und Schüler nicht nur beglückwünscht wurden; die Ehrengäste, Rektor Carsten Bangert und die Lehrerinnen betonten auch, wie stolz sie auf die künstlerischen Leistungen der Jugendlichen seien.

Comments are closed.
Unterrichtsbeginn INFO
Unterrichtsbeginn für die Klassen 6-10 im neuen Schuljahr 2021/2022
WEITERE INFOS